Krankenhäuser

Krankenhäuser sind anspruchsvolle Gebäude – Behaglichkeit, Energiekosten und Hygiene sind drei wichtige Anforderungen. Diese drei Anforderungen werden durch die Deckenstrahlungsheizung und Kühldecke (Baureihen mit vollflächiger Metall- oder Gipsuntersicht oder partielle Belegung mit SMARTLINE) positiv beeinflusst. Durch die Strahlungswärme und geringe Luftbewegung im Raum empfinden die Patienten das Kühlen und Heizen mit einer Deckenstrahlungsheizung oder Kühldecke als besonders behaglich. Es gibt keine unangenehme Zugluft und auch keine störenden Geräusche, wie dies bei reinen Luftsystemen der Fall ist. Aufgrund des Strahlungsprinzips der Kühl- und Heizdecke wird die Luftbewegung im Raum und somit die Verbreitung von Staub, Viren und Bakterien minimiert. Die Energiekosten sind ebenfalls durch den Einsatz von Strahlungswärme und niedrigen Vorlauftemperaturen gering.

In Kliniken mit besonders hohen Anforderungen an die Sicherheit können auf Vandalen-sichere Systeme installiert werden.

Alle Vorteile der Deckenstrahlungsheizung und Kühldecke für Krankenhäuser in der Übersicht

  • Heizung und Kühlung möglich
  • Hohe Behaglichkeit
  • Hygienisch – keine Luftbewegung
  • Gleichmässige Temperaturverteilung
  • Integration von Beleuchtung, Lautsprechern, Rauchmeldern, etc. möglich
  • Energieeffizientes Heizen und Kühlen
  • Geeignet für Betrieb mit Wärmepumpe/Geothermie
  • Schnellste Reaktion (auch intermittierender Heizbetrieb möglich)
  • Integrierte Beleuchtung möglich
  • Durch die Montage an der Decke sind Umnutzungen der Räume problemlos möglich
  • Geräuschfrei
  • Keine Zugerscheinungen
  • Geringer Platzbedarf, da keine grossen Kanäle vorhanden sind
  • Wartungsfrei – keine bewegten Teile
  • Boden und Wände frei nutzbar
  • Hohe Schallabsorption
  • Geringere Reinigungsintervalle innerhalb den Räumen und sehr hygienisch, da keine Staubaufwirbelung