ECO EVO PLUS ² - 90 % Strahlungsanteil ➜ 25% geringerer Energieverbrauch

Die Deckenstrahlplatte ECO EVO PLUS² ist die konsequente Weiterentwicklung der ECO EVO PLUS. Der extrem hohe Strahlungsanteil der ECO EVO PLUS mit 81% der Gesamtleistung wird durch die intensive Entwicklungsarbeit unserer Ingenieure bei der Deckenstrahlplatte ECO EVO PLUS² auf 90% gesteigert. Grundlage der Entwicklungsarbeit waren aufwendige Messungen in führenden Strömungsprüflaboren an Universitäten und Hochschulen sowie dem FRENGER-eigenen Labor. Mittels komplexer Abbildungen der Konvektionsströmung konnte in einer Vielzahl von Untersuchungen eine optimale Konstruktion einer Deckenstrahlplatte mit einem Maximum an Strahlungswärmeabgabe bei gleichzeitiger Reduktion der Restkonvektion gefunden werden.

ECOKernelemente der ECO EVO PLUS² sind die Deckenstrahlplatte ECO EVO PLUS als Heizelement und eine neuartige integrierte Abschirmkonstruktion, die in Sport- und Turnhallen gleichzeitig als Ballabweisblech dient. Selbstverständlich ist die Ballwurfsicherheit getestet und ein ballwurfsicherer Einbau von Langfeldleuchten möglich. Weiterhin sind auch akustische Elemente erhältlich, die den Nachhall im Raum verbessern. Alle anderen bekannten Vorteile der FRENGER SYSTEMEN BV – Deckenstrahlplatten wie austauschbare Paneele oder werksseitig luftdicht verpackte Wärmedämmung gelten selbstverständlich auch für die Deckenstrahlplatte ECO EVO PLUS².

DieDer einmalig hohe Strahlungsanteil von 90%, welcher durch unabhängige Prüfinstitute bestätigt ist, führt zu einem Energieminderverbrauch von 25% gegenüber konventionellen Deckenstrahlplatten und etwa 7% gegenüber der bereits sehr energieeffizienten Deckenstrahlplatte ECO EVO PLUS.

Einsatzbereiche:

  • Sporthallen
  • Lagerhallen/Logistik
  • Produktion/Fertigungshallen
  • Verkaufsräume

 

Vorteile

  • Besonders montagefreundlich durch geringes Gewicht, dadurch optimal zur Renovierung geeignet.
  • Einbau von Langfeldleuchten auch nachträglich möglich
  • Sehr leicht durch Verwendung von Aluminium als Strahlblech – geringe Anforderungen an die Statik
  • Ballwurfsicher nach DIN 18032
  • Verwendung von Pressmuffen zur Verbindung der Einzelteile möglich, kein Schweissen nötig
  • Ausführung perforiert für hohe Schallabsorption möglich
  • Als Zubehör sind Ballabweisbleche, Sonder-Anschlussvarianten, Verlauf im Winkel, etc. möglich
  • Bester Korrosionsschutz – KEYMARK Level 4 als Standard (geeignet zum Heizen und Kühlen auch in Feuchträumen), Level 5 (Verzinkt) als Sonderausführung möglich

 

Hier geht es zur Auslegung von Deckenstrahlplatten

 

Weitere Infos erhalten Sie hier zum Download: