Heizwirkung von Deckenstrahlungsheizungen und Deckenstrahlplatten

Deckenstrahlungsheizungen von FRENGER SYSTEMEN BV arbeiten nach einem grundlegend natürlichen Prinzip, das mit der Wärmewirkung der Sonne identisch und so alt wie die Menschheit ist.
In grauer Vorzeit, als unsere Ahnen mit Keulen bewaffnet und in Bärenfelle gehüllt herumliefen und in Höhlen lebten, wärmten sie sich an der angenehmen Strahlung des Holzfeuers.

Jeder von uns kennt auch einen typischen Wintertag: Direkte Sonneneinstrahlung an einem kalten Wintertag lässt bei uns ein Wärmegefühl entstehen, das trotz kalter Umgebungsluft als behaglich empfunden wird. Die Heizwirkung der Sonne erfolgt durch elektromagnetische Wellen, die die Luft durchdringen, ohne an Energie zu verlieren. Erst beim Kontakt mit dem menschlichen Körper wird diese Energie in Wärme umgewandelt.

Die Wirkungsweise einer Deckenstrahlungsheizung ist ebenso einfach wie effektiv: Die Deckenstrahlungsheizung wird durch warmes Wasser aufgeheizt und gibt Energie in Form von langwelliger Wärmestrahlung an den Raum ab. Diese Energie wandelt sich erst beim Auftreffen auf den menschlichen Körper oder auf Gegenstände in Wärme um und beheizt diese.